Das StaTTmuseum

 

StaTTmuseum nimmt im Mai 2008 seinen Betrieb auf!

Die Kunstmetropole Köln bekommt ein neues Museum: das StaTTmuseum, im Stadtteil Sülz gelegen, soll das Programm der städtischen Kunstmuseen ergänzen.
Dabei handelt es sich ausdrücklich nicht um ein „Gegenmuseum“ oder „alternatives Museum“.
Während Museumsgründungen gemeinhin aus staatlich-politischer Initiative oder durch das Engagement privater Stifter und Sammler erfolgen, sind es in diesem Falle Künstler und Kunstvermittler, die mit ihrem Projekt die rheinische Ausstellungslandschaft bereichern.

Trägerverein und Konzeptidee
Der Trägerverein Akt 1 Köln e.V. versteht sein Projekt auch als ein Signal in einer Zeit, in der viele Galerien, Künstler und Institute aus der Region via Berlin abgewandert sind.
Der Trägerverein Akt 1 Köln e.V. ist ein Zusammenschluss von Künstlerinnen und Künstlern aus Köln und dem unmittelbaren Umland, der sich bereits durch seine vielfältigen Ausstellungsaktivitäten einen hohen Bekanntheitsgrad im Kölner Kunstbetrieb erworben hat.
Das neue StaTTmuseum entwickelt seine Aktivitäten konzeptuell an einer Schnittstelle zwischen den sogenannten „Künstlermuseen“ mit ihren Spezial-Projekten und den Institutionen zur Bewahrung und Vermittlung hochkultureller Überlieferungen.
Im Mai 2008 nimmt das StaTTmuseum seinen Ausstellungsbetrieb auf mit dem Anspruch, hier eine Kunst im Kontext einer komplexen Auffassung von „Musealität“ bzw. „Museumswürdigkeit“ zu zeigen.

Erste Ausstellungsprojekte im Sommer 2008
Die erste Ausstellung vom 29. Mai 2008 war mit „StaTT Körper“ betitelt und zeigte eine jurierte Auswahl an Exponaten aus einer freien Auslobung innerhalb der bundesweiten Künstlerszene. Thema war die künstlerische Darstellung des (menschlichen) Körpers im weitesten Sinne.
Anschließend fand im September 2008 eine weitere Ausstellung als „StaTT Biennale“ im Rahmen der „Polylog“ - Mittelmeer-Biennale mit Kunst aus Kölns Partnerstädten im Mittelmeerraum statt. Es wurde ein Projekt präsentiert, das sich aus der Zusammenarbeit der Kunststudenten der Partnerstädte mit Künstlern und Studierenden der „Freien Akademie Köln“ entwickelte.

Programmschwerpunkt Newcomer-Förderung
Die Förderung junger Künstler mit einer Ausstellungsmöglichkeit wird auch im künftigen Programm einen besonderen Schwerpunkt des StaTTmuseums bilden. Auch in dieser Hinsicht ist eine regelmäßige Zusammenarbeit mit der „Freien Akademie Köln“ geplant.

Das StaTTmuseum liegt in Köln-Sülz in günstiger verkehrstechnischer Anbindung an die Kunstorte in den benachbarten Stadtteilen und in der Innenstadt. 

Museumsadresse: StaTTmuseum, Gustavstr. 11, 50937 Köln-Sülz

Text: Jürgen Raap